Gesunde Lebensmittel: Pilze - wertvolle Inhaltsstoffe

Pilze besitzen wertvolle Inhaltsstoffe

Pilze sind nicht nur bei vielen als kulinarische Köstlichkeit geschätzt, sie tragen zusätzlich auch jede Menge zu einer gesunden Ernährung bei. Neben Magnesium, Kalzium, Mineralstoffen und Spurenelementen, wie Selen, Zink und Mangan enthalten sie wichtige B-Vitamine. Außerdem stecken in Pilzen viele wertvolle Eiweißbausteine, die essenziellen Fettsäuren.

Pilze sind gut für die Figur
Sie bestehen zu etwa drei Vierteln aus Wasser und enthalten kaum Fett. Dafür findet sich in allen essbaren Pilzsorten viel unverdauliches Chitin, ein Ballaststoff, der dafür sorgt, dass eine Pilzmahlzeit lange satt hält. Um Problemen bei der Verdauung vorzubeugen, empfiehlt es sich jedoch, Pilzgerichte ausgiebig zu garen.

Manche Pilze können heilen
Viele Menschen fürchten sich vor den negativen Auswirkungen, wie etwa Vergiftungen oder Rauschzuständen. Wer jedoch ausschließlich zu den bekannten, essbaren Pilzen greift, darf sich über teilweise beeindruckende positive Erscheinungen freuen. Bereits in früheren Jahrhunderten wurden eine Reihe von Pilzen gegen verschiedene Beschwerden eingesetzt. Demnach soll der Austernseitling helfen, den Cholesterinspiegel zu senken, der Hallimasch die Durchblutung fördern und Boviste dienen dazu, Verdauungsbeschwerden zu lindern. Leider ist viel von diesem Wissen heute verloren gegangen und wissenschaftliche Studien existieren kaum. Die asiatische Medizin räumt Pilzen dagegen einen hohen Stellenwert ein. Selbst die moderne chinesische Naturheilkunde greift beispielsweise auf Shiitake-Pilze zurück, wenn es darum geht, Erkältungen zu bekämpfen oder Grippebeschwerden zu lindern.

Clean Eating Pilz-Rezepte
Ob Champignons, Pfifferlinge, Steinpilze oder Seitlinge
Pilze passen roh ganz gut in Salat und auch gekocht bereichern sie viele Rezepte und können sogar Hauptbestandteil einer Mahlzeit sein

Rezepte mit Pilzen bei Chefkoch

Keine Kommentare:

Kommentar posten