Erkenntnisse aus meinem Wochenende

Erkenntnis 1)
Krankenhauspersonal ist oft überlastet

Erkenntnis 2)
Mit alten Menschen wird oft wie mit Kleinkindern umgegangen, auch wenn diese "normal" im Kopf sind

Erkenntnis 3)
Krankenhäuser konnte ich noch nie leiden, und werde aus auch nie

Erkenntnis 4)
Ab einem gewissen Alter sollte eine regelmäßige Prüfung der Fahrtüchtigkeit gesetzlich vorgeschrieben sein

Erkenntnis 5)
Autofahren macht oft wütend

Erkenntnis 6)
Manche Menschen würden besser "fahren", wenn sie ein Anti-Aggressions-Training absolvieren würden

Kommentare:

  1. Hattest du nen Autounfall? :/ Alles gut?
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Nein bei mir ist alles gut, danke der Nachfrage.
    Der Krankenhausbesuch war nur Besuch :)
    Danke der Nachfrage, find ich ja süß :)

    Aber ich hatte ein Zusammentreffen mit einem Autofahrer der ein Anti-Aggressions-Training nötig hätte.
    Stell dir vor, ich glaube wenn ich männlich gewesen wäre, dann wäre ich an dem Abend verprügelt worden.
    Und das alles nur, weil ich meine Hupe am Auto benutze, wenn ein Autofahrer vor mir außerorts an einer grünen Ampel Schritttempo an die Ampel fährt und immer langsamer wird.
    Tja das war wohl ein Fehler, denn dieser jemand hat dann nach der Ampel eine Vollbremsung hingelegt, sodass ich den Rückwärtsgang einlegen und anschließend an ihm Vorbeifahren musste.
    In der Zeit kam der aggressiv-wütende Mensch wie ein aggressives Tier aus seinem Auto gestürmt - auf mein Auto zu und donnert wie ein bekloppter gegen mein Gefährt.
    Im ersten Augenblick wollte ich als Frau alleine im Auto weiter fahren, dachte aber dann nicht daran das auf mir sitzen zu lassen.
    Das Ende vom Lied, der Mann schrie und pöbelte und griff mich mit Worten an, mit ungefährem Abstand von 20 cm vor meiner Nase wild gestikulierend und dreohend in der Gestiik, dass seine Frau ihn hat mit aller Körperkraft von mir wegziehen und ihn beruhigen müssen, selbst dann nicht - und auch nicht mit Androhung der Polizei kam der Mann von seinem Trip.
    Da zum Glück - sein Glück - alles heil hab ich geschaut dass ich mir das nicht länger anhöre...
    Zweiter Gedanke: Frau alleine im Auto, nachts um halb zwölf, in der Pampa - wer weiß wer in dem Auto sitzen hätte können... und wer weiß was der Mann noch getan hätte wenn falsche Worte gefallen wären...
    ....und das wegen 1 Mal hupen....

    Was habe ich daraus gelernt?
    1) Es gibt VERRÜCKTE Menschen, die besser in Therapie gehören
    2) denke lieber nach, bevor du nachts alleine handelst

    AntwortenLöschen