Komische Verhaltensweisen - Grüßen

Guten Morgen meine Lieben,

eine kurze Zusammenfassung meines Morgens und der Frage, die sich für mich daraus ergibt

Habt ihr das auch schon das ein oder andere Mal beobachtet?
Jemand läuft seines Weges in ein Stück weiter Entfernung an dir vorbei - er muss dich gesehen haben - anders gar nicht möglich - blickt aber im Laufen dann extra auf den Boden, an die Decke oder sonst wo hin (tut quasi als würde er dich nicht sehen) um nicht Grüßen zu müssen

Frei nach dem Motto Nix sehen, nix hören, nix reden

Es tut mir leid, aber ich wurde erzogen, dass Freundlichkeit ein Teil der Menschlichkeit ist und dafür gehört für mich auch ein Gruß oder ein Lächeln - egal welches Alter! (damit ist die junge Generation, aber auch die alte Generation gemeint)

Gut Stadt ist etwas anderes, da wäre man nie fertig mit Grüßen bzw. würde gar nicht nachkommen.
Aber ich komme vom Dorf, da kennt man sich, da kennt jeder jeden, zumindest vom sehen.
Genauso im Geschäft zum Beispiel - hier kennt man sich und kann sich doch kurz Grüßen

Wem tut denn ein "Hallo", ein "guten Morgen" oder ein Lächeln weh?
Was kostet dich ein Stück Freundlichkeit?
Und selbst hier geizen wir.

Wir gehen lieber, am besten noch in weniger als 1 Meter Entfernung an, an einer Person vorbei und schauen penetrant auf etwas anderes wie die Böden, nur um dem gegenüber nicht in die Augen blicken zu müssen und nicht grüßen zu müssen...
"Ich sehe dich nicht also bist du nicht"

Wo sind wir bitte gelandet?
Traurig aber wahr

Kommentare:

  1. ochhhhh das kenn ich.. ich mache aber genau das Gegenteil. Ich grüsse auch fremde Leute, einfach mit einem Lächeln :D hihi... ich hab das Gefühl wenn ich das so mache, kann ich vielleicht die Menschen mit diesem Freundlichkeitsvirus anstecken :-P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja ich finde, mit dem eigenen Handeln gibt man seinen Charakter/seine Persönlichkeit - also zumindest ein Stück weit breit. Man sagte ja auch immer - was man sich wünscht sollte man selbst leben, also anders ausgedrückt möchte ich einen freundlichen/sozialen/netten Umgang mit meinem Umfeld pflegen sollte ich selbst nach diesem Motto leben.
      Danke für dein Kommentar :) Ein Lächeln ist ein Geschenk, das sogar völlig kostenlos ist

      Löschen
  2. Ja das kenne ich von anderen und auch von mir aus meiner Vergangenheit. Meine Grußgewohnheiten sind heute allerdings vorhanden - auch wenn ein wenig anders -, damals (18+) unterließ ich es, weil ich Ehrlichkeit vor Aufgesetzheit bevorzugte. Andres gesagt: ich wußte nicht, was ich sagen sollte, was ich auch wirklich so meinte, wie ich es sagte. Daher entschied ich mich im Einzelfall nichts zu sagen, weil es nicht ehrlich gewesen wäre.
    Später erkannte ich, dass man mit Humor Grußbodschaften verschwurbeln kann. Aus einem "Guten Morgen" wurde bspw. ein "Muter Gorgen". Irgendwo auf meinen Blog habe ich dazu mal was geschrieben, ich glaube da, unter Grusselige Grusslandschaft Deutschland ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch mit einem Lächeln kann man Zähne zeigen...
      Okay also meiner Meinung nach hat es weniger mit Knigge/Anstand zu tun, obwohl ich so erzogen wurde dass sich das gehört - aber ich finde das ist Persönlichkeit.
      Wie ich will, dass mit mir umgegangen wird, so sollte ich auch mit anderen Menschen umgehen.
      Und da wir uns alle einen Planeten teilen - gehört es für mich dazu kurz zu grüßen
      Grüßen kann man auch mit Augenkontakt, einem Lächeln, einer Geste, einem Wort, einem Satz.. was auch immer.
      Ich finde nur die "nicht Beachtung" wohlgemerkt EXTRA nicht Beachtung das an der Sache, was mich dazu angeregt hat, diesen Post zu schreiben. Frei nach dem Motto was ich nicht sehe existiert nicht - und diese Ansicht teile ich nicht.

      Ich finde es richtig was du sagt mit dem "auch meinen was wir sagen", kein gespielter Gruß. Aber ich finde du hast einen guten Weg gefunden.

      Löschen
  3. Ist doch nix Schlimmes dran. Du kennst doch nicht die Stimmungslage des anderen, Du weißt doch nicht, ob ihm gerade ein Problem durch den Kopf geht. Nicht alle Rituale müssen immer gleichmäßig über alle Menschen verteilt sein. Genau, die Erziehung, die du ansprichst, hey, die ist so unterschiedlich. Wenn das die Probleme sind, die dich beschäftigen ! Sei tolerant und mach dir kein Kopf. Wer kein Bock zum Grüßen hat, dann ist das nichts, was einen beschäftigen muß. Beschäftigt euch lieber mit echten und den größeren Dingen des Lebens.

    AntwortenLöschen