Rezept zum Reinlegen - Brownies

Schoko-Brownies

Gefunden auf Schokohimmel.Wordpress.com
Wirklich sehr sympathisch die Dame und deren Blog, schaut mal rein :)
 

Warnung für alle Schokofreunde:
Das göttliche Schokostück ist von innen quasi flüssig.
Zutaten
für eine Form von 20 x 20 cm
50 g Paranusskerne (oder Pekan- oder Walnüsse) //
200 g Butter, in kleinen Stücken + Butter zum Fetten der Form //
200 g dunkle, gute Schokolade (meine hatte 72 % Kakaogehalt) //
3 große Eier //
180 g Zucker (ich habe braunen und weißen gemischt) //
2 Päckchen Vanillezucker //
80 g Mehl, gesiebt //
Deko: Freestyle, z.B. Kuvertüre-Reste // mit Vanilleeis serviert schmeckt’s sicher auch toll

Zubereitung
Die Paranusskerne in der Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie anfangen, lecker zu duften. Vorsicht: passt gut auf, dass Euch die Nüsse nicht anbrennen. Die Backform einfetten.
Jetzt die Schokolade in Stücke brechen und im heißen Wasserbad schmelzen. Sobald sie zu schmelzen beginnt, dürft Ihr sie mit einem Spatel umrühren. Wenn die Schokolade vollständig geschmolzen ist,
den Finger reinstecken und abschleckendie Butter unterrühren. Den Backofen auf 200° vorheizen.
Die Eier mit dem Schneebesen kräftig mit Zucker und Vanillezucker verrühren. Nach und nach das Mehl auf die Masse sieben, dann die Nüsse untermischen. Zum Schluss die Schoko-Butter-Masse unterheben. Das geht am besten mit einem Teigschaber. Den (ziemlich flüssigen) Teig in die Form füllen und 20 Minuten backen. Nein, nicht länger!
Jetzt kommt Trick 17: Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und in ein tiefes, größeres Backblech (oder die Spüle) stellen, das Ihr zuvor mit kaltem Wasser befüllt habt. Das sorgt dafür, dass der Brownie nicht mehr nachgart und schnell auskühlt. So kommt es zu dieser wahnsinnigen, schokohimmlischen Cremigkeit und der weich-schlotzig-kletschigen Konsistenz :-) . Den Kuchen mindestens 1 Stunde lang ruhen lassen, auch wenn’s schwerfällt. Ich habe das Ganze dann noch mit Kuvertüre-Resten besprenkelt.
 

Kommentare:

  1. Oh mein Gott, ich will auch!!! Schon beim Anblick läuft mir das Wasser im Mund zusammen - leider befinde ich mich zur Zeit in der Definitionsphase, d.h. kein Zucker für mich :(

    Liebe Grüße Julia
    http://all-about-beauty-and-fitness.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Wow - das sieht ja super lecker aus!

    (Und klingt sogar so, dass selbst ich das hinbekommen könnte)

    AntwortenLöschen